Seite auswählen

Aktuelles

Der Funkte springt leicht über…

Der Funkte springt leicht über…

Trockene Witterung, nicht nur im Sommer sondern auch im Frühjahr, erhöht erheblich die Gefahr von Bränden in Wald und Flur

Der Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg bittet daher alle Waldbesucher, während der trockenen und warmen Frühjahrs- und Sommermonate im Wald keine Zigaretten zu rauchen und kein offenes Feuer zu verwenden.

Auch auf das Grillen im Wald oder in Waldnähe muss verzichtet werden. Lassen Sie auch kein Glas oder Glasscherben im Wald liegen, denn dies kann wie ein Brennglas wirken und Waldbrände verursachen.

Häufig wird auch unterschätzt, dass auch im Frühjahr bei frühsommerlichen Temperaturen trockener Bewuchs oder Grasflächen in der Nähe von Feuerstellen in Brand geraten können. Darüber hinaus besteht durch Wind und Windböen die Gefahr, dass sich ein Feuer zusätzlich ausbreitet.

Wird ein Flächen- oder Waldbrand entdeckt, ist unverzüglich die Feuerwehr über den Notruf 112 zu informieren. Geben Sie den genauen Ort des Brandes an oder warten Sie auf die Feuerwehr an einem gut beschreibbaren Ort in der Nähe, um sie von dort aus einzuweisen.

Ausflügler werden dringend gebeten, auf Waldwegen und Zufahrten zu den Wäldern nicht zu parken, damit die Feuerwehr bei der Anfahrt in die Wälder nicht behindert wird.

Der Deutsche Wetterdienst informiert auf seinen Seiten über den aktuellen Waldbrandgefahrenindex und den Grasland-Feuerindex auch für Ihre Region. Hier gelangen Sie direkt auf die Seiten des Deutschen Wetterdienstes.

https://www.dwd.de/DE/leistungen/graslandfi/graslandfi.html

https://www.dwd.de/DE/leistungen/waldbrandgef/waldbrandgef.html

Alle Jahre wieder…

Alle Jahre wieder…

Weihnachten – für viele ein Fest der Freude und Besinnlichkeit. Für so manchen aber auch ein Fest voller Angst und Schrecken, oft mit schlimmen Folgen. Nur eine kleine Unachtsamkeit und schon steht das Symbol der Festlichkeit in hellen Flammen. Damit aus Ihrer Weihnachtsfeier kein Weihnachtsfeuer wird, hier einige Tipps des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg.

  • Kaufen Sie den Weihnachtsbaum erst kurz vor dem Fest und achten Sie darauf, dass er nicht nadelt.
  • Bewahren Sie ihn bis zu den Festtagen möglichst im Freien auf.
  • Achten Sie auf ausreichenden Sicherheitsabstand zu leicht brennbaren Materialien wie Vorhängen und Gardinen.
  • Sofern Sie Wachskerzen bevorzugen, befestigen Sie diese so, dass andere Zweige nicht Feuer fangen können; verwenden Sie Kerzenhalter aus feuerfestem Material.
  • Zünden Sie die Kerzen von oben nach unten an; in umgekehrter Reihenfolge löschen.
  • Stellen Sie für den Fall eines Falles Löschmittel griffbereit. Es genügt auch ein Eimer Wasser.
  • Lassen Sie brennende Kerzen nie unbeaufsichtigt; Eltern sollten auf ihre Kinder achten.
  • Bewahren Sie Streichhölzer und Feuerzeuge an einem vor Kindern sicheren Platz auf.
  • Kinder sollten nur unter Anleitung von Erwachsenen mit Streichholz und Feuerzeug umgehen.

Und wenn es dennoch brennen sollte: Auch am Heiligabend helfen die Frauen und Männer Ihrer Feuerwehr Ihnen. Notruf-Telefon 112

H1 Verkehrsunfall

Abt. Steinsfurt

Einsatz Nr.52

Ein PKW war auf der B39 zwischen Steinsfurt und Kirchardt von der Straße abgekommen und die Böschung hinuntergeschleudert. Bei unserem eintreffen war die Person bereits aus dem Fahrzeug heraus und wurde vom Rettungsdienst versorgt. Wir stellten den Brandschutz sicher und sicherten die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr ab. Nachdem wir kontrolliert hatten das keine Betriebsmittel austraten rückten wir wieder ein.

Ausgelöste Brandmeldeanlage Industriegebiet

Zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage wurden wir ins Industriegebiet Hinter der Mühle alarmiert. Diese löste ohne erkennbaren Grund aus. Wir erkundeten den betroffenen Bereich und übergaben das Objekt an den Betreiber.

H1 Wasserschaden

Abteilung Hoffenheim

Einsatz Nr. 40

Der 40te Einsatz in diesem Jahr, war zugleich auch der Letzte Einsatz für den Florian Sinsheim 8/40.

Mit dem Staffellöschfahrzeug wurden wir zu einem Neubau in Hoffenheim alarmiert.

Vor Ort ergoss sich eine größere Menge Wasser aus einem Dachablauf.
Wir kontrollierten das Dach und fanden eine Tauchpumpe vor welche fleißig ihrer Bestimmung nachkam und das Flachdach vom Regenwasser befreite.
Da bis auf die etwaige Geräuschbelästigung keine Gefahr von dem Abfließenden Wasser ausging, verschlossen wir das Gebäude und machten uns letztmalig mit dem StLF auf den Rückweg ins Gerätehaus.
Dort angekommen bestückten wir unser neues LF20KatS und machten es Einsatzbereit
Mit dem wir ab sofort zu unseren Einsätzen aufbrechen.

F2 Privater Rauchmelder

F2 Privater Rauchmelder

Abt. Steinsfurt

Einsatz Nr.50

Bei einem gemeldeten ausgelösten Privaten Rauchmelder in Weiler, stellte sich nach der Anrufer Handyortung der Polizei heraus das der Einsatzort sich in Steinsfurt befand. Die Einsatzstelle wurde angefahren und kontrolliert.Bei unserem eintreffen konnte keine Gefahr für die Anwohner festgestellt werden und wir rückten wieder ab.

H2 Privater Rauchmelder

An einem Freitagnachmittag wurde die Abteilung Weiler zu einem ausgelösten privaten Rauchmelder in die Kaiserstraße in Weiler alarmiert. Als wir am gemeldeten Einsatzort ankamen, stellten wir fest, dass die gemeldete Adresse ein nicht bebautes Grundstück war. Die Befragung der Passanten und der Nachbarschaft ergab auch keine weiteren Erkenntnisse. Keiner wusste etwas von einem piepsenden Rauchmelder und auch nicht von einer Alarmierung der Feuerwehr. Daraufhin fuhren wir die gesamte Kaiserstraße ab, aber auch hier waren keine Auffälligkeiten feststellbar. Somit rückten wir schließlich wieder ins Gerätehaus ein. Wie sich später herausstellte, war der eigentliche Einsatzort in Steinsfurt. Wie es zu dieser Falschmeldung / Falschalarmierung kam, ist unklar.

Hilfeleistung Verkehrsunfall

Mit dem Einsatzstichwort, H3 VU, wurden wir zu einem schweren Verkehrsunfall,auf die Bundestraße 45 gerufen. Zwischen Hoffenheim und Zuzenhausen kam ein Fahrer aus bislang unbekannten Gründen von der Straße ab. Wir befreiten die Person aus dem Auto und übergaben diese dem Rettungsdienst. Wir sicherten die Unfallstelle ab, und leuchteten diese bis zur Spurenaufnahme ab. Nachdem diese abgeschlossen war, übergaben wir die Einsatzstelle der Polizei.

Im Einsatz ebenfalls tätig waren: Deutschen Rotes Kreuz OV Zuzenhausen / Feuerwehr Bammental / Feuerwehr Neckargemünd

Du hast Interesse an der Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Sinsheim? Falls Deine Antwort Ja ist, suchen WIR genau DICH. Melde Dich bei uns Hier drücken für Kontaktaufnahme

F2 Privater Rauchmelder

Brand Schornsteinbrand

Mit dem Einsatzstichwort, F1 Schornsteinbrand, wurden wir heute in die Friedrich Ebert Str. alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass der Schornstein wirklich Brande. Wir stellten die Drehleiter um den Dachbereich mittels Wärmebildkamera zu kontrollieren. Parallel ging der Angriffstrupp unter Atemschutz in das Haus um die Zimmer zu kontrollieren.

Da ein Schornsteinbrand nicht mittels Wasser gelöscht werden kann/darf, schmissen wir drei Eissenkugeln, mithilfe der Drehleiter, den Schornstein runter. Ein Schornsteinbrand entsteht dann, wenn der Kamin nicht mehr richtig „ziehen“ kann. Dann werden Kugeln von oben nach unten geschmissen um den Verschluss zu beheben. Zeitgleich wird der zuständige Schornsteinfeger alarmiert, dieser fegt den Kamin dann nochmals sauber.

Zu letzt kühlten wir, vorsorglich, das Dach und übergaben die Einsatzstelle den Hausbesitzer.

Für uns ging es zurück in die Wache, wo wir unsere Fahrzeuge wieder einsatzbereit machten.

Du hast Interesse an der Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Sinsheim? Falls Deine Antwort Ja ist, suchen WIR genau DICH. Melde Dich bei uns Hier drücken für Kontaktaufnahme

Hilfeleistung Verkehrsunfall

Mit dem Einsatzstichwort, H1 Verkehrsunfall, wurden wir heute auf die Autobahn 6 Fahrtrichtung Heilbronn alarmiert. Vor Ort fanden wir zwei beteiligte PKWs vor. Es war niemand mehr eingeklemmt. Wir sicherten die Unfallstelle ab und übergaben diese der Polizei.

Du hast Interesse an der Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Sinsheim? Falls Deine Antwort Ja ist, suchen WIR genau DICH. Melde Dich bei uns Hier drücken für Kontaktaufnahme

H1 Tierrettung

Abteilung Rohrbach

Wir wurden zur Tierrettung einer Schlange in die Heilbronner Straße alarmiert. Da es sich um eine Blindschleiche handelte, war kein Einsatz von uns erforderlich.

Du hast Interesse an der Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Sinsheim? Falls Deine Antwort Ja ist, suchen WIR genau DICH. Melde Dich bei uns Hier drücken für Kontaktaufnahme

Ausgelöste Brandmeldeanlage Industriebetrieb

Mit dem Einsatzstichwort, ausgelöste Brandmeldeanlage, wurden wir in die Breite Seite 1, alarmiert.

Vor Ort ging der Angriffstrupp zusammen mit dem Gruppenführer auf Erkundung. Diese konnten kein Rauch und kein Feuer feststellen.

Für uns keine weitere Tätigkeit und somit Rückfahrt Wache.

Du hast Interesse an der Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Sinsheim? Falls Deine Antwort Ja ist, suchen WIR genau DICH. Melde Dich bei uns Hier drücken für Kontaktaufnahme

H1 Verkehrsunfall

Abteilung Hoffenheim

Einsatz Nr. 38

Kurz nach zwölf, ging es für uns auf die L612 in Richtung Horrenberg.
Gemeldet war ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKW’s.
Als wir an der Einsatzstelle eintrafen, waren Notarzt und Rettungsdienst bereits vor Ort und keine Personen mehr in den Fahrzeugen.
Wir sicherten die Einsatzstelle ab, stellten den Brandschutz sicher und sicherten ein Fahrzeug welches noch auf der Straße stand mittels Radkeile gegen wegrollen.
Nach Absprache mit der Polizei reinigten wir eine Fahrbahnhälfte damit die Landstraße wieder freigegeben werden konnte.

Wir wünschen allen Beteiligten gute Besserung.

Maschinisten Lehrgang 2022 in Sinsheim

Am vergangenen Samstag, den 29.10., ging erfolgreich ein Maschinistenlehrgang für Löschfahrzeuge zu Ende. Die angehenden Maschinisten waren hierfür, insgesamt vier Samstage in Sinsheim.

Am Lehrgang nahmen insgesamt 25 Teilnehmer aus dem ganzen Rhein-Neckar Kreis, davon fünf aus den Sinsheimer Abteilungen.

Auf dem Lehrplan stand unter anderem: Wie wird eine Feuerwehrpumpe bedient, die unterschiedlichen Beladungen der Fahrzeuge, sowie die Bedienung der technischen Geräte.

Wir gratulieren den Teilnehmern zum bestandenen Lehrgang und wünschen für die Zukunft das sie alle heil von ihren Einsätzen heimkommen.

F2 Privater Rauchmelder

Brand Zimmerbrand

Mit dem Einsatzstichwort F2 Zimmerbrand, wurden wir in die Alte Waibstadter Str. zu einer Rauchentwicklung gerufen. Der Angriffstrupp ging zusammen mit dem Gruppenführer auf Erkundung. Es wurde kein Rauch und kein Feuer festgestellt. Allerdings konnte als Ursache ein Grill auf dem Balkon vorgefunden werden, welcher zu beginn stark geraucht hat.

Für uns keine weitere Tätigkeit und somit Rückfahrt Wache.

Du hast Interesse an der Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Sinsheim? Falls Deine Antwort Ja ist, suchen WIR genau DICH. Melde Dich bei uns Hier drücken für Kontaktaufnahme

H1 Türöffnung

Kurz nach Mitternacht wurde die Abteilung Weiler per Kleinalarm zu einer Türöffnung in Weiler alarmiert. Ein aufmerksamer Passant hatte bemerkt, dass eine Person in der Wohnung gestürzt war und setzte daraufhin einen Notruf ab. Vor Ort erkundeten wir zunächst die Lage. Die gestürzte Person war ansprechbar, jedoch konnte sie nicht aufstehen und die Tür öffnen. In Absprache mit dem ebenfalls vor Ort befindlichen Rettungsdienst, entschieden wir uns eine Wohnungsöffnung durchzuführen. Über ein Fenster im Erdgeschoss verschafften wir uns Zugang zur Wohnung. Daraufhin konnte die Eingangstür von Innen geöffnet werden und so konnte der Rettungsdienst schließlich die gestürzte Person versorgen. Die ebenfalls alarmierte Drehleiter der Abteilung Stadt musste nicht eingreifen.

F2 Privater Rauchmelder

F2 Privater Rauchmelder

Am Abend wurden wir von einer aufmerksamen Nachbarin zu einem ausgelösten Rauchmelder in einem Wohnhaus alarmiert. Vor Ort konnten wir schnell Entwarnung geben da dieser ohne erkennbaren Grund ausgelöst hatte.

Hilfeleistung Ring am Finger

Das Krankenhaus Sinsheim forderte uns zur Unterstützung an. Diese hatten einen Patienten mit einem Stahlring um den Finger. Da ihr Werkzeug hierfür nicht geeignet war, mussten wir aushelfen.

Wir entfernten den Ring und konnten die Einsatzstelle wieder verlassen.

Du hast Interesse an der Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Sinsheim? Falls Deine Antwort Ja ist, suchen WIR genau DICH. Melde Dich bei uns Hier drücken für Kontaktaufnahme

Hilfeleistung klein

Als wir vom LKW Brand zurück im Geratehaus waren ging unser Piepser noch einmal. Die Wieslocher Kameraden brauchten nochmals unsere Unterstützung um den Diesel Tank des LKWs abzupumpen.

Wir pumpten den Tank ab und konnten die Einsatzstelle verlassen.

Du hast Interesse an der Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Sinsheim? Falls Deine Antwort Ja ist, suchen WIR genau DICH. Melde Dich bei uns Hier drücken für Kontaktaufnahme

F2 Privater Rauchmelder

Brand LKW

Mit dem Einsatzstichwort F2 LKW Brand wurden wir auf die Autobahn 6 Fahrtrichtung Sinsheim alarmiert. Kurz vor Autobahnabfahrt Sinsheim stand ein LKW im Vollbrand. Die Kameraden aus Wiesloch welche alarmiert waren, alarmierten uns hinzu um einen Pendelverkehr einzurichten. Ein Pendelverkehr wird immer dann eingerichtet, wenn zu wenig Wasser an der Einsatzstelle ist. Hier wird dann mit den Tanklöschfahrzeugen Wasser geholt und an der Einsatzstelle eingespeist.
Um die Einsatzstelle auszuleuchten wurde der Gerätewagen Licht aus Steinsfurt hinzugefügt.

Das THW Sinsheim lud den brennenden LKW ab, sodass ein ablöschen der Beladung möglich war.

Bericht unseres Stadtbrandmeister Michael Hess zu dem LKW Brand

Du hast Interesse an der Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Sinsheim? Falls Deine Antwort Ja ist, suchen WIR genau DICH. Melde Dich bei uns Hier drücken für Kontaktaufnahme

Ausgelöste Brandmeldeanlage

Zusammen mit den Kameraden der Abt. Hilsbach und der Abteilung Stadt wurde die Abteilung Weiler zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage im Pflegeheim in Weiler alarmiert. Bei der Erkundung vor Ort konnte kein Rauch und kein Feuer festgestellt werden. Es handelte sich also um einen so genannten Täuschungsalarm. Die Brandmeldeanlage wurde daraufhin wieder zurückgesetzt und die alarmierten Feuerwehren konnten den Rückweg in ihre Gerätehäuser antreten.

Letzte Einsätze

 Einsatzberichte-Feed

Werde Mitglied